#digitalisierung #insurtech #interview #versicherungen

sum.talk #19: Gekauft, statt verkauft. (Mit Maximilian Beck von der Basler Versicherung)

Herzlich Willkommen zurück bei sum.talk Nummer 19. Björn und Ingolf begrüßen auch in dieser Woche einen Gast. Mit an Bord ist dieses Mal Maximilian Beck, Vorstand für Lebensversicherung und Exklusivvertrieb bei der Basler Versicherung.

In dieser Folge geht es heiß her – Björn, Ingolf und Maximilian diskutieren darüber, ob Versicherer wirklich so gut sind im Digitalisieren wie unser Gast meint und warum es dennoch kein Widerspruch ist, dass die Basler „immer noch ganz viel Kundenanfrage in Papierform erreicht“. Sie gehen der Frage nach, wie der Spagat zwischen dem Erbe der Vergangenheit und dem Anspruch an die Zukunft gelingen kann und wie der Wandel hin zu Interesse weckendem Vertrieb die Qualität der Branche erhöht.

„Wir haben eine größere Kundenzufriedenheit durch selbstbestimmte Nachfrage.“ Sagt Maximilian – gekauft, statt verkauft eben.

In dieser Folge geht es um die Zukunft der Lebensversicherung und die Ansprüche des Kunden. Mit Blick auf die Nutzerzahlen und die bisherigen Auswertungen des Kundenfeedbacks wird gebrainstormt, welche Aufgaben es noch zu bewältigen gibt und an welchen Stellschrauben es sich zu drehen lohnt.

Unser Gast spannt die Themen in dieser Folge weit auf, denn auch der Kampf um junge Talente auf dem Arbeitsmarkt wird thematisiert. Maximilian Beck kennt und schätzt die Branche seit vielen Jahren und vertritt die Meinung, dass insbesondere für IT- und digitalaffine Menschen Versicherer ganz tolle Arbeitgeber sind.

Doch was hat es damit auf sich, dass sich Björn, Ingolf und Maximilian nun Briefe schreiben wollen? Das und mehr erfahrt ihr in der aktuellen Folge von sum.talk.

sum.talk ist eine hauseigene Produktion von sum.cumo und erscheint jeden zweiten Freitag aus:
Spotify
Deezer
Apple Podcasts
Google Podcasts


Autor:in Zum/Zur Autor:in
Björn Freter
Björn
Freter
#management Björn hat sum.cumo 2010 gegründet und ist einer der zwei Geschäftsführer. Er widmet sich hauptsächlich der strategischen Entwicklung des Unternehmens und der Begleitung der Partner bei Aufbau und Betrieb ihrer digitalen Geschäftsmodelle. Vor sum.cumo machte Björn seit 1996 in der Internet-Industrie Karriere (u.a. als Geschäftsleitung und Vorstand in internationalen Online-Agenturen). Große Versicherungs- und Lotterieprojekte betreut er seit 2006. Björn ist überzeugt davon, „dass sum.cumo mit seinem aktuell einzigartigen Angebot die Zielmärkte nachhaltig beeinflussen kann.“ Der ständige Veränderungs- und Wachstumsprozess der letzten Jahre wird ihn auch in Zukunft antreiben. Die Verbindung von Design und Technologie begeistert Björn nicht nur im Kontext von sum.cumo, sondern spiegelt sich auch in vielen seiner privaten Interessen wieder. Björn gab bereits zahlreiche Interviews, darunter unter anderem bei [Deutschen Startups](https://www.deutsche-startups.de/2019/03/26/startup-noch-gekuendigt/), einige Male beim [Versicherungsboten](https://www.versicherungsbote.de/id/4874004/Versicherungsmakler-Digitalisierung-Interview-Freter/), bei der [Versicherungspraxis24](https://www.versicherungspraxis24.de/wissenspool/?user_nvurlapi_pi1%5Bdid%5D=8211560&src=search&cHash=fa910785ce), zum [Podcast](https://www.sumcumo.com/unternehmen/bjoern-zu-Gast-im-Podcast), sowie bei der [Zeitschrift für Versicherungswesen](https://www.sumcumo.com/unternehmen/interview-zeitschrift-fuer-versicherungswesen). Alle Artikel von Björn