#digitalisierung #insurtech

sum.talk #8 Transformation von oben: Wie Digitalisierung den Endkunden erreicht (mit Fabian Nadler von Bitkom)

In der achten Folge von sum.talk begrüßen Ingolf und Björn Fabian Nadler, Bereichsleiter Digital Insurance & InsurTech bei Bitkom, als Gesprächspartner.

Bitkom setzt sich mit großem Nachdruck für die Digitalisierung von Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung ein. Dabei geht es um den beschleunigten Ausbau von Gigabitnetzen und digitalen Infrastrukturen für Energie und Verkehr, für den Handel und Smart Homes, für Städte und Regionen.

Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands und vertritt seit Gründung 1999 mehr als 2.700 Unternehmen der digitalen Wirtschaft: rund 1.000 Mittelständler, 500 Statups und nahezu alle global Player! Ein einzigartiger Verband im Markt.

Fabian selbst ist verantwortlich für den Bereich Digital Insurance & InsurTech und berichtet von seinen Erfahrungen und seiner Hoffnung, dass die bisherigen Erfolge der Digitalisierung durch zahlreiche weitere Innovationen erweitert werden können. Zusätzlich gibt er einen spannenden Einblick, welche das Potential dazu hätten.

In der achten Folge schaut sum.cumo auf die digitalen Prozesse im Hintergrund und welche Rolle ein Kulturwandel spielen muss bei der Modernisierung der Versicherungswelt. Was bedeutet es ein modernes Mindset zu haben und welche Welten öffnen sich, wenn man hinter die Kulisse der Digitalisierungsprozesse schaut.

„Das Backing für Digitalisierung und Transformation muss von oben kommen“, sagt Fabian. Die drei sprechen über den Unterschied zwischen ernsthafter Transformation und Projekten, die nie beim Endkunden ankommen und wie man digitale Transformation vorleben sollte.

Zudem sprechen Björn, Ingolf und Fabian über Einflussfaktoren auf das Kundenerlebnis und welche Erwartungen der Endkunde an digitale Versicherungen stellt. In dieser Folge wird auch ein vergleichender Blick auf die Finanz- und Bankenbranche geworfen. Was kann die Versicherungsbranche hier lernen, um Produkte attraktiver und verständlicher aufzubereiten? Und wie wurde aus einer einst verstaubten Welt ein begeisterungsfähiger Markt für Endnutzer und Arbeitnehmer:innen?

Wie ein Umdenken der Versicherer zur digitalen Transformation führen kann, welche Erfolge bereits gefeiert wurden und welche Rolle der Endkunde spielt, erfahrt ihr in der aktuellen Folge von sum.talk.

sum.talk ist eine hauseigene Produktion von sum.cumo und erscheint jeden zweiten Freitag auf:

Spotify
Deezer
Apple Podcasts


Autor Zum Autor
Björn Freter
Björn
Freter
#management Björn hat sum.cumo 2010 gegründet und ist einer der zwei Geschäftsführer. Er widmet sich hauptsächlich der strategischen Entwicklung des Unternehmens und der Begleitung der Partner bei Aufbau und Betrieb ihrer digitalen Geschäftsmodelle. Vor sum.cumo machte Björn seit 1996 in der Internet-Industrie Karriere (u.a. als Geschäftsleitung und Vorstand in internationalen Online-Agenturen). Große Versicherungs- und Lotterieprojekte betreut er seit 2006. Björn ist überzeugt davon, „dass sum.cumo mit seinem aktuell einzigartigen Angebot die Zielmärkte nachhaltig beeinflussen kann.“ Der ständige Veränderungs- und Wachstumsprozess der letzten Jahre wird ihn auch in Zukunft antreiben. Die Verbindung von Design und Technologie begeistert Björn nicht nur im Kontext von sum.cumo, sondern spiegelt sich auch in vielen seiner privaten Interessen wieder. Björn gab bereits zahlreiche Interviews, darunter unter anderem bei [Deutschen Startups](https://www.deutsche-startups.de/2019/03/26/startup-noch-gekuendigt/), einige Male beim [Versicherungsboten](https://www.versicherungsbote.de/id/4874004/Versicherungsmakler-Digitalisierung-Interview-Freter/), bei der [Versicherungspraxis24](https://www.versicherungspraxis24.de/wissenspool/?user_nvurlapi_pi1%5Bdid%5D=8211560&src=search&cHash=fa910785ce), zum [Podcast](https://www.sumcumo.com/unternehmen/bjoern-zu-Gast-im-Podcast), sowie bei der [Zeitschrift für Versicherungswesen](https://www.sumcumo.com/unternehmen/interview-zeitschrift-fuer-versicherungswesen). Alle Artikel von Björn