sum.talk Folge 32: mit Holger Koppius (Agencio Versicherungsservice AG)

Im weiteren Verlauf der Folge geht es unter anderem um die Gründung, Vision und Produkte von agencio. So stellt das Unternehmen, als einer der wenigen Anbieter auf dem Markt den Anspruch, Versicherungen und Klimaschutz miteinander zu verbinden. So verknüpft agencio als Assekuranz-Experte Kenntnisse um die Geschehnisse auf dem Markt und Prämienunterschiede mit dem Knowhow rund um klimaneutrale Produkte und deren Umsetzung. Letztere gehören nicht unbedingt zur Kernkompetenz der Versicherer, sodass agencio externe Dienstleister als Assistenz heranzieht, die zu umweltthematischen Fragestellungen beraten und ihre Expertise einbringen. Zudem verfolgt das Unternehmen eine andere Kalkulation: „Wir begrüßen nicht nur Neukund:innen, indem wir Bäumchen pflanzen. Was ja auch gut ist, das will ich jetzt gar nicht ins Lächerliche ziehen, das ist auch wichtig. Aber wir kalkulieren schon in die Prämie Gelder mit ein, wo wir jedes Jahr unabhängig von Neu- oder Bestandskunden Gelder in den Klimaschutz investieren.“

Ein weiteres Thema ist die Zusammenarbeit von agencio mit sum.cumo Sapiens. Für diese hat sich das Unternehmen laut Herrn Koppius entschieden, da der Fokus der sum.cumo Insurance Plattform (SCIP) im Vergleich zu vielen anderen Anbietern auf der Frontend-Entwicklung liegt. Ein enormer Vorteil, der sich hieraus ergibt, ist die unmittelbare Kunden- und Vertriebsnähe. Zudem ist keine externe Schnittstelle für das Backend notwendig, da sum.cumo Sapiens hier selbst eine sehr leistungsfähige Entwicklung bietet. So wird die Implementierung vom Greenfield zum Rollout in kürzester Zeit möglich.

Mehr dazu und, ob die Digitalisierung als förderlich für den Nachhaltigkeitsgedanken angesehen werden kann als auch, wie sich der Makler- und Versicherungsmarkt in den letzten 20 Jahren verändert hat, erfahrt ihr in der aktuellen Folge.

sum.talk ist eine hauseigene Produktion von sum.cumo Sapiens und erscheint jeden zweiten Freitag.