#presse #diebayerische

sum.cumo begleitet Relaunch von diebayerische.de

sum.cumo begleitet Relaunch von diebayerische.de: Näher am Kunden, verkaufsstärker und inhaltlich erweitert

Die sum.cumo GmbH hat die Website DieBayerische.de einem umfangreichen Relaunch unterzogen und sie dabei konsequent am Endkunden ausgerichtet. Mit neuem Design, zeitgemäßer Technologie, einer klaren Struktur und inhaltlich komplett überarbeitet präsentiert die Website Kunden und Nutzern relevante Informationen über die Bayerische und deren Leistungen rund um Versicherung, Vorsorge und Finanzen.

Verstärkte Kundenorientierung und ein ganzheitlich digitaler Ansatz führen zum Erfolg

Kunden erwarten heute Standards wie bei Amazon. Konsumenten setzen Megatrends wie Konnektivität, Individualisierung, neue Mobilität oder Nachhaltigkeit, denen auch eine moderne Website Rechnung tragen muss. Ein bestimmendes Prinzip für diebayerische.de ist daher der „mobile first“-Ansatz: Der Kunde kommt in der Customer Journey bis zum Abschluss einer Versicherung mit verschiedensten Touchpoints in Kontakt, darunter seinem PC, mit dem Vermittler, vielleicht einem Flyer und eben dem Smartphone. Diese sind alle miteinander verknüpft und unterstützen den Kunden bei seinem Kauferlebnis.

Optimierte UX und starkes Visual Design

Der Besucher wird über optimierte UX und ein starkes Visual Design durch die Website geführt und bei seinen Aufgaben unterstützt. Über qualitative und quantitative User-Tests vorab wurde die optimierte, intuitive Nutzerführung hergeleitet. Auch die Bildsprache folgt einem neuen Konzept. Denn was der Besucher einer Website dort in den ersten Sekunden sieht und macht, ist entscheidend. Aus diesem Grund ist ein zeitgemäßes und nutzerfreundliches Design so wichtig.

Maximale Kundenorientierung ist Pflicht

„Für Versicherungskonzerne ist heute eine Transformation hin zu einer maximalen Kundenorientierung geradezu Pflicht. Das gilt insbesondere für die eigene Website. Wir freuen uns, dass die Bayerische diese Herausforderung so offen angenommen hat“, erklärt Ingolf Putzbach, Geschäftsführer von sum.cumo.


Autor Zum Autor
Ingolf
Putzbach
#management Ingolf ist seit Juli 2016 einer der beiden Geschäftsführer von sum.cumo. Seine Aufgabe ist es, das Unternehmen einerseits als Arbeitgeber für Digitalenthusiasten ständig weiterzuentwickeln und es andererseits als digitaler Wegbereiter für Versicherungen und Lotterien zu positionieren. Vor sum.cumo war Ingolf u.a. Gründer und Partner von Arkwright Consulting und Deutschland CEO der Halogen AG. Ingolf schätzt den fantastischen unternehmerischen Spirit und "dass jede Minute bei sum.cumo Spaß macht". Die Themen Innovation, Nachhaltigkeit und Freiheit sind Ingolf im Job und in seiner Freizeit gleichermaßen wichtig und prägen sein Tun in jeder Hinsicht. Von Ingolf gibt es diverse Veröffentlichungen, darunter im [Versicherungsjournal](https://www.versicherungsjournal.de/vertrieb-und-marketing/wie-kann-man-als-makler-heute-digital-verkaufen-135254.php), im [Intelligent Insurer](https://www.intelligentinsurer.com/contributed-article/purely-digital-insurers-and-their-service-providers-increase-the-attractiveness-of-germany-s-insurance-market), im [Brokerchannel](https://www.wmd-brokerchannel.de/2019/02/26/wie-wichtig-sind-insurtechs-fuer-versicherungsunternehmen/) sowie im [Jahrbuch Finanzplatz Hamburg](https://www.sumcumo.com/blog/content/de/finanzplatz-hamburg-jahrbuch-2018-19-putzbach-digitalisierung-versicherungsbranche.pdf). In der Zeitschrift für Versicherungswesen 22/2018 erschien zudem Ingolfs [Kommentar zur „Guidewire-Mania“](https://www.sumcumo.com/blog/content/de/zfv-putzbach-guidewire-mania.pdf). Alle Artikel von Ingolf