#backend #veranstaltungen #ruby

sum.cumo auf der Ruby on Ice 2019

„Eine tolle Gelegenheit, um sich über alle Ruby- und Softwareentwicklungsthemen auszutauschen“

Christopher (Henschel), Janna (Dobriakova), Stefan (Thiemann) und Thorsten (Drobnik) besuchten vor drei Wochen die Ruby on Ice – und teilen einen kurzen und etwas anderen Nachbericht:

Vor der Kulisse der wunderschönen bayerischen Alpen in Rottach-Egern am Tegernsee fand die diesjährige Ruby on Ice Konferenz statt. Neben spannenden Vorträgen und erstklassigen Workshops bot die Konferenz auch eine einzigartige Gelegenheit, die internationale Ruby-Community kennenzulernen. Rubyisten aus aller Welt, Menschen, die in demselben Bereich arbeiten wie wir und die sich täglich den gleichen Herausforderungen stellen.

Obwohl wir die Vorträge etwas technischer erwartet hätten, so gaben sie doch wertvolle Denkanstöße. Besonders die Talks The Past, Present, and Future of Rails at GitHub von Eileen Uchitelle, Do You Need That Validation? Let Me Call You Back About It von Tobias Pfeiffer und Hardware Hacking with Your Rails App von Ramón Huidobro haben uns gut gefallen. Weiterhin waren die Zusammenkünfte am Freitag- und Samstagabend eine tolle Gelegenheit, um sich über alle Ruby- und Softwareentwicklungs­themen auszutauschen und gemeinsam über die Zukunft von Ruby, Rails und verwandten Technologien zu sprechen.

Bei dem begleitenden, abenteuerlichen Freizeitprogramm war für jeden was dabei: u.a. morgendlicher Freeletics Run, Rodeln, Curling, Wandern und Nachtwandern. Mit Blick auf den Tegernsee, beim herzhaften bayrischen Schmaus konnten wir die prall gefüllten Tage ausklingen lassen. Die Anreise nach Bayern hat sich mehr als gelohnt: Neben inspirierenden Vorträgen und daran anknüpfenden Fachgesprächen lag auch noch reichlich fantastischer Schnee. Was will man mehr? Ruby on Ice – gerne wieder.