#digitalisierung #versicherungen #presse #gastbeitrag

Möglichkeiten der Modernisierung für Versicherer

Ingolf (Putzbach) und Kai (Schichtel) von Sapiens/ sum.cumo zeigen in ihrem Gastbeitrag bei vwheute drei Möglichkeiten auf, wie Versicherer ihre hohen Betriebskosten senken, gleichzeitig einen besseren Service anbieten können und wie Sapiens Kernprodukt IDIT Suite dabei integriert werden kann. Zudem betonen die beiden, wie wichtig die richtige Wahl einer passenden Lösung für ein Versicherungsunternehmen ist, um nachhaltig erfolgreich zu sein.

Die Covid-19-Krise machte deutlich, dass einige Versicherer der Digitalisierung nach wie vor hinterherhängen und ihren Kunden und Mitarbeitern nur wenig digitalen Service bieten können. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und Betriebskosten senken zu können, empfehlen sich drei Möglichkeiten: eine vorintegrierte Komplettlösung, ein Best-of-Breed-Ansatz oder die Ergänzung einer digitalen Plattform.

Zusätzlich bietet Sapiens mit einem seiner Kernprodukte IDIT Suite eine ganzheitliche, kundenzentrierte und komponentenbasierte Paketlösung für Unternehmen im Bereich Sach- und Unfallversicherung, die alle End-to-End-Kernprozesse unterstützt. Neben der Vertragsverwaltung, dem Schadenmanagement und der Abrechnung ermöglicht das eigenständige Software-Paket auch die unkomplizierte Wartung und nahtlose Integration. Die Einbindung des Produktes in einen Best-of-Breed-Ansatz ist unkompliziert möglich und wird mit sum.cumo als Partner durch eine leistungsfähige, digitale Plattform für sämtliche Vertriebs- und Serviceprozesse ergänzt.

Bei der Wahl der richtigen Lösung empfiehlt sich ein vertrauenswürdiger Partner, der ein individuell auf das jeweilige Versicherungsunternehmen abgestimmtes System empfehlen kann.

Mehr zu den einzelnen Ansätzen und Lösungen erfahrt ihr im Beitrag bei vwheute.