#versicherungen #kunden #beratung

Insurance as a Service als Schnelleinstieg in die KFZ-Versicherung

Die KFZ-Versicherung bleibt trotz aller Vorbehalte ein Geschäftsmodell, das viele Versicherer auch für die Zukunft reizt. Die Anzahl der PKW in Deutschland und Europa steigt weiterhin, und die Wechselbereitschaft von Kunden wird ebenfalls hoch bleiben. Hinzu kommen mit der Elektromobilität und einer steigenden Bedeutung des autonomen Fahrens noch zwei neue Treiber, auf die sich etablierte Versicherer (weiter) einstellen müssen.

Dennoch ist der Einstieg kein „no-Brainer“, denn die Prozesse sind komplex (komplexer als in der Sach- oder Hausratversicherung), und Schadenquoten können sehr variabel ausfallen. Dem gegenüberstehen aber die Möglichkeit, eine starke Kundenbindung aufzubauen, Cross-Selling- Potenziale und vergleichsweise hohe Jahresbeiträge auf der positiven Seite.

Profitabel arbeiten kann also derjenige, der die komplette Backend- und Frontend-Plattform maximal digitalisiert hat und gleichzeitig attraktiv für Kunden und Vertrieb ist, durch Mehrwerte, schnelle Bearbeitung und passendes Pricing. Zentral hierfür ist eine moderne, flexible und skalierungsfähige IT-Plattform, um durch effiziente Verwaltung und E-Commerce orientierte Frontend-Lösungen das Geschäft modern und profitabel zu betreiben und die Geschäftspotenziale auszuschöpfen. Offenheit für die Anbindung zukünftiger Ökosystempartner muss eine Selbstverständlichkeit sein.

RH Digital Company als B2B Plattform für den digitalen KFZ-Versicherer

sum.cumo Sapiens hat gemeinsam mit der RheinLand-Gruppe die digitale End-to-End Plattform für die KFZ Versicherung konzipiert, um genau diese Möglichkeiten auf Basis modernster Technologie verfügbar zu machen. Die (auch von der Rheinland-Gruppe selbst) genutzte CARSelect-Plattform ist auf der grünen Wiese als B2B2C Service-Plattform konzipiert worden und kann von jedem Versicherer als Plattform für das eigene Geschäft genutzt werden.

Zahlreiche dauerhafte Vorteile durch erste echte KFZ-Plattform für jedermann

Echte Plattform bedeutet, dass Versicherer Aufbau und Betrieb variabilisieren können, und die voll funktionsfähige Plattform als wichtigster technologischer Baustein ab Tag 1 der Inbetriebnahme zur Verfügung steht. Jeder Versicherer, jeder Assekuradeur und jeder Branchenfremde hat so die Möglichkeit, ein individuelles Geschäftsmodell auf einer etablierten Plattform aufzusetzen. Die technische Infrastruktur ist als Basis vorhanden, das Geschäftsmodell mit echten Produktinnovationen und Marke kann darauf aufgesetzt werden.

Von End to End Projektierung bis zur „Plattform to use“

Die RH Digital Company unterstützt von der Initialisierung eines Projekts bis zum Go Live. Durch die langjährige Erfahrung des Teams mit Themen der Versicherungsbranche profitieren Kunden von besonderer Unterstützung in der Produktentwicklung, beim Einstieg in den Makler- und Mehrfachagentenvertrieb sowie dem Aufbau des notwendigen Operationsteams.

Die Plattform bietet für die vollständigen Customer Journeys je nach Geschäftsmodell

  • schnellen Antragsprozess für Makler oder Direktgeschäft
  • hohe Automatisierungsgrade von zentralen Geschäftsprozessen wie eVB/VWB
  • Einbindung der Kunden in viele Geschäftsprozesse durch Self-Services
  • digitale, effiziente Schadenprozesse für Endkunden, Makler und Sachbearbeiter gleichermaßen für höchste Prozesseffizienz.

Vollumfängliches Plattform-Angebot mit vier zentralen Bausteinen

Um die vorab skizzierten Eigenschaften in die Praxis umsetzen zu können, bietet die RH Digital Company eine technische Lösung aus vier Technik-Bausteinen an

1) Bestandsführungssystem SCIP Core inkl. SCIP Car
Die Bestandsführung basiert auf dem Produkt SCIP Core, das alle versicherungstechnischen Prozesse unterstützt und dabei durch das Modul SCIP Car außergewöhnlich hohe Automatisierungsgrade bei KFZ-Prozessen erreicht. Wir erreichen mit unseren Kunden Automatisierungsgrade von über 75% bei VWB und über 90% bei eVB-Prozesse und binden dabei auch Kunden in verbleibende Klärungen durch Self-Services ein. Darüber hinaus werden alle wesentlichen Funktionen und Verwaltungsprozesse für das KFZ-Versicherungsgeschäft abgebildet und können individuell konfiguriert und angepasst werden.

SCIP Core ist ein leistungsfähiges Kernsystem mit einem hohen Grad an Prozessautomation und digitalen Integrationsmöglichkeiten für alle Kompositsparten und bietet daher maximale Flexibilität beim Aufbau von Geschäftsmodellen

  • Die hohe Funktionsbreite erlaubt den Start eines digitalen Versicherers oder Assekuradeurs innerhalb kürzester Zeit.
  • Durch die intelligente Architektur und umfassende moderne Schnittstellen werden ein hoher Grad an Robustheit kritischer Kernprozesse sichergestellt und gleichzeitig Skalierbarkeit und individuelle Entwicklung ermöglicht.
  • SCIP Core ist technologisch fortschrittlich und sicher, kann sowohl im eigenen Rechenzentrum als auch in der Cloud betrieben werden.
  • Leistungsfähige Frontend-Lösungen sind ein integraler Bestandteil von SCIP Core, sie ermöglichen nahtlose End-to-End-Prozesse und einen hohen Automatisierungsgrad.
  • SCIP Core bietet Flexibilität während der Installation, Konfiguration und Weiterentwicklung bis hin zur kollaborativen Zusammenarbeit zwischen sum.cumo Sapiens und allen SCIP Core Kunden.

Damit verschafft die Plattform Versicherern einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Werben um neue Kunden und den Erhalt des bestehenden Kundenstamms: Geringe IT-Kosten und nutzerfreundliche Prozesse.

2) Maklerportal
Das Portal bietet dem Makler die Übersicht über seinen Bestand und alle Vorgänge. Ziel war es, den Verwaltungsaufwand des Maklers / Vertriebspartners in der gesamten Prozesskette zu vereinfachen und zu beschleunigen. Schon der Onboarding-Prozess ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Einstieg. Sämtliche After-Sales-Prozesse können fallabschließend und in Echtzeit verarbeitet werden. Vertragsänderungen und Schadenmeldungen werden umgehend mit neuen Policen bzw. Schadennummern beantwortet und bringen den Vertriebspartner in die Pole Position.

3) Kundenportal
Analog zum Maklerportal erhält auch der Kunde seine Dokumente digital und in Echtzeit. Die rechtssichere Zustellung von Dokumenten ist garantiert. Der Umfang kann je nach Anforderungen um weitere Self-Services modular erweitert werden.
Durch Erweiterung der Self-Service Angebote auf der bestehenden Basis können umfangreiche Prozessoptimierungen erzielt werden, die sich in Echtzeit in der Bestandsführung wiederfinden.

4) Sachbearbeitung
Gemeinsam mit unseren Partnern können wir durch die Bereitstellung professioneller Servicepartner ein vollständiges Outsourcing der Betriebsprozesse ermöglichen. Dabei werden natürlich alle Anforderungen an Datenschutz sowie Daten- und Informationssicherheit eingehalten.
Auch beim Aufbau eines eigenen Teams oder einer neuen Firma unterstützt die RH Digital Company im gesamten Projektverlauf.

Erweiterung auf weitere Kompositprodukte

Die CARSelect-Plattform kann mit minimalem technischem Aufwand auch als „Hausrat-Select-Plattform“ genutzt werden oder in jeder beliebigen Kompositsparte. Das System kann zur einfachen Umsetzung der produktiven Verprobung neuer Produkte genutzt werden und bis in den langfristigen Massenbetrieb skaliert werden. Hierbei kann die RH Digital Company mit einem intern entwickelten und mehrfach getestetem „Market-Readyness-Prozess“ unterstützen; von der Konzeption eines Prototypen über einen MVP bis zum Marktstart. Versicherer und Assekuradeure minimieren damit die Gefahr am Markt vorbei zu entwickeln und können ohne hohes IT-Invest neue Produkte testen und bei market-fit entsprechend skalieren.

Mit sum.cumo Sapiens und der RH Digital Company können Versicherer somit in Rekordzeit ihr Geschäftsmodell in der KFZ- oder Kompositversicherung umsetzen und dabei unterschiedliche Vertriebskanäle bedienen.

Autoren: David Schäfer / Björn Eickmann

Bildergalerie