#digitalisierung #versicherungen #presse #gastbeitrag

Erfolg als digitaler Vermittler in Zeiten von Social Distancing

Björn (Freter), Geschäftsführer bei sum.cumo, beschreibt in seinem Gastbeitrag bei „Der Vermittler“, der neuen Publikation aus dem Verlag Versicherungswirtschaft, auf was es ankommt, um seine Kunden zukünftig erfolgreich unterstützen und halten zu können und wie sich die Stimmung in der Versicherungsbranche durch Covid-19 verändert hat.

Als Versicherungsvermittler heutzutage erfolgreich zu sein, ist längst kein Kinderspiel mehr. Veränderte Kundenerwartungen, wachsende Konkurrenz, neuartige technologische Lösungen und ausgereifte Marketingstrategien gehören längst zum Standard.
Covid-19 hat diese Entwicklungen noch verstärkt und wurde zur Herausforderung für all diejenigen, die nicht frühzeitig auf den digitalen Zug aufgesprungen sind. Denn auch in Zeiten von Social Distancing sind Kunden fortlaufend auf der Suche nach innovativen, digitalen Lösungen.

Auch wenn ein Großteil der Versicherer der digitalen Transformation stets einen Schritt hinterher ist, scheint die Stimmung in der Branche trotz Pandemie auf den ersten Blick entspannt. Selbst etablierte Versicherer halten nach wie vor an dem Irrglauben fest, bald gehe es wieder „back to normal“ und alles verlaufe in seinen alten, geregelten Bahnen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn die Anspruchshaltung der Verbraucher ist eine andere als vor der Krise und digitale Lösungen werden zunehmend gefordert.
Es gibt viel aufzuholen für Versicherungsvermittler. Letztendlich sind die direkte Ansprache sowie die Entwicklung neuer, technologischer Lösungen und Produkte essenziell, um attraktive Angebote und Vorteile gegenüber der Konkurrenz bieten zu können.

Bei vwheute findet ihr den kompletten Beitrag.


Autor Zum Autor
Björn Freter
Björn
Freter
#management Björn hat sum.cumo 2010 gegründet und ist einer der zwei Geschäftsführer. Er widmet sich hauptsächlich der strategischen Entwicklung des Unternehmens und der Begleitung der Partner bei Aufbau und Betrieb ihrer digitalen Geschäftsmodelle. Vor sum.cumo machte Björn seit 1996 in der Internet-Industrie Karriere (u.a. als Geschäftsleitung und Vorstand in internationalen Online-Agenturen). Große Versicherungs- und Lotterieprojekte betreut er seit 2006. Björn ist überzeugt davon, „dass sum.cumo mit seinem aktuell einzigartigen Angebot die Zielmärkte nachhaltig beeinflussen kann.“ Der ständige Veränderungs- und Wachstumsprozess der letzten Jahre wird ihn auch in Zukunft antreiben. Die Verbindung von Design und Technologie begeistert Björn nicht nur im Kontext von sum.cumo, sondern spiegelt sich auch in vielen seiner privaten Interessen wieder. Björn gab bereits zahlreiche Interviews, darunter unter anderem bei [Deutschen Startups](https://www.deutsche-startups.de/2019/03/26/startup-noch-gekuendigt/), einige Male beim [Versicherungsboten](https://www.versicherungsbote.de/id/4874004/Versicherungsmakler-Digitalisierung-Interview-Freter/), bei der [Versicherungspraxis24](https://www.versicherungspraxis24.de/wissenspool/?user_nvurlapi_pi1%5Bdid%5D=8211560&src=search&cHash=fa910785ce), zum [Podcast](https://www.sumcumo.com/unternehmen/bjoern-zu-Gast-im-Podcast), sowie bei der [Zeitschrift für Versicherungswesen](https://www.sumcumo.com/unternehmen/interview-zeitschrift-fuer-versicherungswesen). Alle Artikel von Björn